Über uns

Sony Pictures Home Entertainment - dahinter steht insbesondere die lange und erfolgreiche Geschichte von Columbia Pictures, die am 10. Januar 1924 ihren Anfang fand. An diesem Tag besiegelten die Brüder Harry und Jack Cohn, gemeinsam mit ihrem Partner Joe Brandt die Gründung der Columbia Pictures. Die Story der Columbia Pictures ist vorerst die Geschichte von Harry Cohn, der in Kalifornien einige der legendärsten Filme produzierte, währenddessen Jack Cohn und Joe Brandt die Geschäfte von New York aus leiteten.

In den späten 20er Jahren traf Harry Cohn eine der erfolgreichsten Entscheidungen seiner Karriere, indem er Frank Capra unter Vertrag nahm.

1934 präsentierte Capra "It Happened One Night" und gewann damit für das Studio 5 Academy Awards®. Schnell formte Columbia seine eigenen Stars: Für den Film "Meet Nero Wolfe" engagierte Cohn Margaritas Cansino - steckte viel Zeit und Engagement in dieses neue Talent und unter ihrem späteren Künstler-Namen Rita Hayworth brachte sie dem Studio viel Ruhm und Publicity. 1956 verstarb Jack Cohn, gefolgt von Harry Cohn im Jahre 1958. Das neue Management arbeitete hauptsächlich mit zahlreichen unabhängigen Produzenten zusammen und produzierte Erfolge wie "Die Kanonen von Navarone", "Lawrence von Arabien", "Ein Mann zu jeder Jahreszeit" und "Funny Girl", dem Filmdebüt von Barbra Streisand, die für ihre Darbietung mit einem Oscar® ausgezeichnet wurde.

1983 ist Sony Pictures Home Entertainment GmbH (SPHE) - damals unter dem Namen RCA Columbia Pictures Video - in Deutschland vertreten. Mit zahlreichen internationalen Niederlassungen, Distributionspartnern in mehr als 60 Ländern und einem Katalog mit über 4.000 Titeln ist SPHE einer der führenden Hersteller, Vermarkter und Vertriebsgesellschaften von DVDs, Blu-ray Discs und 4K UHDs weltweit.

Im Jahr 1998 führte SPHE als erste Major Company DVDs auf dem deutschen Markt ein. SPHEs umfangreicher Katalog umfasst Filmhighlights, zu denen unter anderen Lawrence von Arabien, Gandhi, Men In Black, Django Unchained, Spider-Man, Ghostbusters, Hotel Transilvanien, sowie das Schlümpfe Franchise, Angry Birds, die Glorreichen Sieben, The DaVinci Code -Sakrileg, Illuminati, Inferno und viele mehr gehören.

Neben Kinofilmen und Videopremieren bilden TV-Produkte, wie zum Beispiel Breaking Bad, House of Cards, Outlander, Better Call Saul, The Blacklist etc., und Special Interest Themen (Inside Job uvm.) einen festen Bestandteil des Programms.

Sony Pictures Home Entertainment steht aber nicht nur für tolle und abwechslungsreiche Filmhighlights, sondern auch für die Entwicklung von neuen und innovativen Hard- und Software-Erfindungen quer durch die gesamte Sony-Familie, die Ihresgleichen suchen. High Definition Formate Blu-ray, Blu-ray 3D und dem Ultra-HD-Format 4K sind Ausrufezeichen in der Welt des Home Entertainments und sorgen für das optimale Filmerlebnis für zu Hause.

Weitere Infos unter: http://www.sonypicturesmuseum.com/